Finde das richtige Kanal-Thema für YouTube

Warum ist das Kanal-Thema wichtig?

In meinem vorigen Post und Video ging es um die Frage ob sich YouTube noch für Dich lohnt. Jetzt bist Du wahrscheinlich hier, weil Du diese Frage mit „Ja“ beantwortet hast.

Wenn Du einen YouTube Kanal starten willst, dann hast Du meist auch eine Idee, was Du als Thema machen willst. Eine Frage, die Du Dir stellen solltest lautet: „Ist das wirklich das richtige Thema für mich?“ 

Mit unterschiedlichen Themen lassen sich auch unterschiedlich viele Abonnenten gewinnen. Die Wahl des Themas ist also für Deinen zukünftigen Kanal äußerst wichtig. Das Kanal-Thema ist für die Zukunft Deines Kanals wichtig. Es bestimmt darüber wie viele Abonnenten Du haben wirst. Außerdem entscheidet es, wie viele Aufrufe Du mit Deinen Videos erzielen kannst.

Daher ist es wichtig für Dich genau über das Thema Deines Kanals nachzudenken. Das Thema kann auch ausschlaggebend für den Namen des Kanals sein.

Hier geht es zum Video
Video abspielen

Ist Dein Kanal-Thema im Trend?

Trends und Marktanalyse

Ich empfehle Dir zuerst einmal eine Marktanalyse zu machen. Das klingt vielleicht kompliziert, ist es aber nicht. Betrachte Deinen Kanal als kleines Unternehmen, das gerade starten will. Jedes Unternehmen macht vor dem start eine Analyse des bestehenden Marktes um herauszufinden, welche Chancen es mit seinen Produkten hat. Deine Produkte sind in diesem Fall Deine Videos.

Es gibt einen ganz einfachen Weg für Dich den YouTube Markt zu analysieren. Dieser Weg nennt sich YouTube Trends. Mit einem Klick auf das Menü in der linken oberen Ecke von YouTube öffnet sich die Navigation. Hier gibt es einen Reiter, der sich „Trends“ nennt. Hier zeigt Dir YouTube Themen, die aktuell trendy sind. Damit meine ich Themen, die aktuell viel geschaut werden.

Im Moment sind das Musik, Gaming, Comedy, News und Filme. Beschäftigt sich Dein Kanal mit keinem dieser Themen ist das nicht unbedingt schlimm. Die Trends geben Dir einen ersten Überblick, was von den Zuschauern gerade sehr viel geschaut wird. Du findest hier die ersten Informationen zur „Nachfrage. Denn der Markt wird von Angebot und Nachfrage bestimmt. Jedoch ist es meist so, da wo die Nachfrage groß ist, gibt es meist auch schon viele Anbieter. Es kann hier schwierig werden in eines dieser Themen einzusteigen. Die Chancen Abonnenten zu erhalten stehen jedoch bei einem Trend Thema ganz gut.

Jetzt kennst Du schon einmal die Nachfrage der Zuschauer. Deshalb benötigst Du noch einen Überblick über das Angebot und die erfolgreichsten Kanäle.

YouTube Trends
Screenshot YouTube Trends Oktober 2018
Dein Thema ist nicht trendy?

Wenn Dein Thema nicht in den Trends ist, kannst Du überlegen, ob Du vielleicht trotzdem einen Trend abdecken kannst. Es ist natürlich abhängig von Deinen Hobbies und Fähigkeiten. Wähle nur Themen, die auch zu Dir passen, bleib authentisch. 

Hast Du zum Beispiel das Thema Kochen gewählt, überlege ob Du dieses vielleicht mit einem der Trends kombinieren kannst. Wie wäre es mit einem musikalischem Kochkanal? Natürlich nur, wenn Du auch singen kannst oder ein Instrument spielst. Do könntest Du die Themen Musik und Kochen verbinden und einen einzigartigen Kanal schaffen. Solche Kombinationen gehen bei vielen Themen, denk einfach mal darüber nach, vielleicht hast Du eine zündende Idee.

Indem Du verschiedene Themen in Deinen Videos geschickt verknüpfst, kannst Du mehr potentielle Zuschauer für Dich gewinnen. Vielleicht setzt Du auch einen eigenen Trend oder entdeckst ein völlig neues Publikum.

Konkurrenzanalyse

Das Angebot kennen lernen

Du hast jetzt eine ungefähre Idee, was Du machen willst. Gut! Dann musst Du jetzt das vorhandene Angebot analysieren. Dazu empfehle ich Dir den Kanalfinder zu nutzen.

Mit dem Kanalfinder, kannst Du bestimmte Themen auswählen und findest sofort eine Reihe YouTube Kanäle, die diese Themen abdecken. Jetzt weißt Du schon, wie viele Kanäle sich ungefähr mit Deinem Thema beschäftigen. Ziemlich viele oder? 

Deswegen folgt nun die Konkurrenzanalyse. Du suchst Dir die größten Kanäle zu dem von Dir gewählten Thema heraus und schaust Dir ein paar Videos an. Dabei sollst Du aber nicht das Video nur konsumieren. Analysiere die Videos auch. Achte darauf, warum diese Kanäle so erfolgreich sind. Woran könnte das liegen? Schau Dir die Präsentation des Kanals und der Videos an. Wie werden die Inhalte präsentiert? Nutzt der YouTuber irgendwelche Grafiken? Wie sind die Videos geschnitten? Gibt es bestimmte Drehorte oder Perspektiven, die immer wieder vorkommen? Wie kommt der YouTuber rüber? Was macht ihn aus?

Versuche so viele Informationen wie möglich aus unterschiedlichen Kanälen mitzunehmen. Schreibe dir am besten alles in einer kleinen Übersicht auf. Diese ersten Erkenntnisse sollen Dir dabei helfen Deinen Kanal zu starten. Du hast jetzt schon ein paar richtig gute Eindrücke und Ideen, wie Du die ersten Videos gestalten kannst und wie Du Dich präsentieren willst.

Deine Marktanalyse steht

Dein Kanal-Thema hast Du jetzt gefunden

Du hast den Markt und die Konkurrenz analysiert, Damit konntest Du jetzt bereits einen Vorsprung gegenüber denen erarbeiten, die dies nicht getan haben. Herzlichen Glückwunsch. Jetzt hast Du ein Kanal-Thema gefunden und kannst Dir Gedanken um Dein weiteres Vorgehen machen.

Bei den nächsten Videos und Blogeinträgen geht es dann darum, wie Du einen Kanal erstellst und aufbaust. Wir schauen uns die Zielgruppenanlyse an und entwickeln zusammen einen Masterplan, der Deinen Kanal nach vorn bringt.

Unterstütze Ocomic.de indem Du diesen Link benutzt um bei Amazon einzukaufen. Speichere ihn einfach unter Favoriten und für jeden Einkauf bekomme ich einen kleinen Betrag ohne, dass der Preis sich für Dich verändert.

Spende einen kleinen Betrag an Ocomic, damit diese Seite mehr Inhalte bekommt, die dir helfen Deinen Kanal zu verbessern.

0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.